Ein Nashorn auf der Dachterasse

Besuch von einer besonders geschützten Tierart

So ein Holzterassenboden, der an der ein oder anderen Stelle schon stark verwittert, ist eigentlich ein Grund zur Ärgernis. Wir hatten jetzt aber Grund zur Freude, denn ein Nashornkäfer fühlte sich auf genau dieser Terasse sehr wohl. Für solch einen Mitbewohner nehmen wir doch auch mal ein paar wackelige Bretter in Kauf!

Willst auch du die Bretter -die unserm Nashornkäfer die Welt bedeuten- besuchen, dann mach das doch am 17. oder 18.06.2017, wenn wir unsere Gartenpforte offnen.

Meisen-Nachtrag

Was seid ihr groß geworden!

Es ist jetzt etwa ein Monat her (am 06.05.2017), als wir diese Aufnahmen gemacht haben. Mitlerweile haben die Meisen ihr Nest verlassen. Ab und an bekommen wir aber noch Besuch von der ein oder anderen Meise, die unsere Futterplätze nutzt. Wir sind uns ganz sicher, dass es sich dabei um „unsere Familie“ handelt!

Eier zu Ostern

Unser Meisenpaar hat Eier versteckt.

Das Versteck ist nicht sehr gut, da wir ihr Eigenheim per Video überwachen. Trotzdem haben wir uns sehr gefreut als wir die Eier entdekt haben. Heute haben wir es geschafft einen Moment abzupassen, in dem die Meisenmama das Nest verlassen hat. Wir konnten ca 8-10 Eier zählen. Dann kam die Mama schon wieder um die Eier schön warm zu halten.

Wir freuen uns schon auf den Nachwuchs!

Der Lenz ist da!

Dürfen wir bekannt machen: Der Lenz mit all seiner Blumenpracht macht es sich gerade auf unserer Dachterasse gemütlich. Solche Gäste haben wir gerne.

Und da wir keine VERonika parat haben, singt alternativ Monika dem Lenz ein „Tralala“.

Meisenvoyeure aufgepasst!

Comeback of the Kohlmeise

Allerhand Umzugsarbeiten finden in unserem Hinterhof statt. Eine Meisenfrau richtet sich gerade in unserem Vogelhaus ein, welches mit einer kleinen Kamera ausgestattet ist. Diese erlaubt es uns, einen Blick in das Eigenheim zu werfen, in dem vielleicht bald noch mehr passiert. Los, kleine Meisefrau! Mach es Dir und Deiner Familie richtig gemütlich!

Wir haben einfach mal zurückgeschossen

Die Datenkrake hat ein neues Satellitenbild von Bad Godesberg hochgeladen.

Alles eine Nummer schärfer, so dass man fast die Regenwürmer auf unserer Dachterrasse sehen kann. Nun haben wir einfach mal zurückgeschossen. Leider sieht man uns irgendwie besser, als umgekehrt. Man braucht schon richtig scharfe Augen, um den Satelliten zu entdecken.